french translation

italian translation

 

 

 

 

Der Universelle Gottesdienst

 
Jenen, die durch die Anordnung von Engeln
das Gesetz empfangen

 


Die Zerstreuung und Auflösung des Egoismus. Gelingen.
Der König naht seinem Tempel.
So opferten die alten Könige dem Herrn und bauten Tempel
.

 
Darum muss eine fromme Rührung das Menschenherz ergreifen.
Es muss gelöst werden in heiligen Schauern der Ewigkeit, die es erschüttern
durch die Ahnung des gemeinsamen Schöpfers aller Wesen
und einigen durch die Macht des Gemeinschaftsgefühls
bei der heiligen Feier der Anbetung des Herrn.
I GING 59 Huan

 
Unser Werk ist es, die Anhänger verschiedener Konfessionen
und Glaubensvorstellungen in der weisen Einsicht zu vereinen,
dass sie ihrem eigenen Glauben neue Kraft geben und
das wahre Licht auf ihn leuchten lassen sollten.
Hazrat Inayat Khan, Die Einheit der religiösen Ideale

 
Indem wir in den Sagen und Legenden der Helden der Vorzeit lesen,
Gleichnisse und Lehren der Heiligen, Meister und Propheten der Menschheit
uns erzählen und die Botschaft verstehen, die das Leben durch all seine
Namen und Formen spricht, wird unser Herz von der erhabenen Flamme
einer ganz reinen Liebe entzündet und von Gottes Segen umhüllt.
Ali Ulvi Kurucu

 
Der Universelle Gottesdienst ist ein kosmisches Lernen, wobei
die einzelnen Weltreligionen bereit sein müssen, sich von den anderen
über ihre jeweiligen blinden Flecken aufklären zu lassen.


Wenn uns das gelingt, wird die Menschheit endlich
von mehr Vertrauen und Zuversicht erfüllt werden.

*  *  *

 

 

 

Toward the One
the Perfection of Love, Harmony and Beauty,
the Only Being,
United with all the Illuminated Souls
Who form the Embodiment of the Master,
the Spirit of Guidance.


{Entzünden des Gottes-Lichtes (hebr./ägypt. Shamash).
Von diesem Licht werden die Lichter der Religionen der Erde entzündet.}

 
ANRUFUNG  DER  ERZENGEL  DER  ELEMENTE


O alles hervorbringende Mutter Erde,
demütig erweisen wir Dir unsere Ehrerbietung!

{Ein- und Ausatem mit geschlossenem Mund. Stelle dir deinen Körper als einen Baum vor:
während des Ausatems lässt du den Magnetismus mit der polluierten Energie in die Erde sinken
 – die himmlische Energie wird dabei zentrifugal in die Wirbelsäule gesogen; bei Einatmung
ziehst du den Magnetismus der Erde in das zentripetale magnetische Feld deines Körpers.
Arme neben dem Körper, Handflächen nach unten gerichtet.}

 
O alles reinigendes Wasser,
bereitwillig erweisen wir Dir unsere Huldigung!

{Einatem mit geschlossenem Mund, Ausatem durch die geöffneten Lippen, so als würde ein Engel trompeten.
Im Ausatem strömt Geist abwärts, gleich einem Wasserfall; im Einatem strömt Erdmagnetismus herauf.
Hände in langsamer Wellenbewegung vor der Stirn, als würde von den Fingerkuppen Wasser tropfen.}

 
O alles verzehrendes Feuer,
mit ganzem Herzen erweisen wir Dir unsere Huldigung!

{Einatem durch den gespitzten Mund, Ausatem mit geschlossenem Mund; ein Gefühl der Frische:
du trinkst die Luft
und entfachst damit das Innere Feuer; die Taufe mit Feuer  – infrarot eingeatmetes
Feuer verwandelt sich beim Ausatmen in das sichtbare Licht. Die Arme sind hoch nach oben
gerichtet und nach vorne ausgestreckt, Handflächen und Daumen ein Dreieck bildend.}

 
O alles durchdringende Luft,
freudig erweisen wir Dir unsere Huldigung!

{Taufe mit Heiligem Geist. Identifikation mit reinem Geist, entzentriert. Einatem und Ausatem
durch den Mund. Hände über Kreuz nach vorne, Handflächen leicht wie Flügel schwingend: frei!}


O Äther, Essenz von allem,
passiv erweisen wir Dir unsere Huldigung.

{Der stille Raum in dem sich alle Elemente formen – atme, ohne zu atmen – Integration, Synarchie.
Hände voreinander in Höhe des Herzens, Handflächen zum Körper gewandt, ohne zu berühren.}

 
Beim Einatmen öffnen wir nicht nur die Poren der Haut, sondern stellen uns vor, alle Zellen unseres
Körpers zu öffnen. Wenn wir ausatmen, entdecken wir eine Heilkraft und erkennen ihr Potential,
Menschen, Pflanzen und Tiere zu heilen. Während wir ausatmen strecken wir die Hände nach vorne
aus, empfangen in einer Handfläche das Sonnenlicht und in der anderen Handfläche richten
wir unser Augenmerk auf die Heilkraft. Diese Heilkonzentration kann angewandt werden, indem
wir jenen, die in Not sind, heilende Gedanken senden, während wir unsere Hände ausstrecken.

{20 Atemzüge, für jedes Element 5. Am besten morgens, an einem offenen Fenster, im Garten oder im Freien,
oder im Stehen oder auch im Sitzen; die Anrufungen im Garten oder am Fenster stehend zu machen ist ideal}

 

 
 

 

Dem Einen entgegen
der da ist, die Vollkommenheit
der Liebe, der Harmonie und der Schönheit
der einzig Seiende
vereint mit all den erleuchteten Seelen
die den Geist der Führung verkörpern
in der Botschaft der Einheit
für die Menschheit.

 

Lob sei Dir, Höchster Gott,
Allmächtig, Allgegenwärtig, Alldurchdringend, der Einzig Seiende.

Nimm uns in Deine Elternarme;
Hebe uns empor aus der Erdenschwere.

Deine Schönheit beten wir an,
Dir ergeben wir uns willig,
Barmherziger und Mitfühlender Gott,
Der Idealisierte Herr der ganzen Menschheit,
Dich allein beten wir an; und Dir allein gilt unser Sehnen.

Öffne unsere Herzen für Deine Schönheit.
Erleuchte unsere Seelen mit Göttlichem Licht,
O Du, die Vollkommenheit von Liebe, Harmonie und Schönheit!

Allmächtiger Schöpfer, Erhalter,
Richter und Verzeiher unserer Unzulänglichkeiten,
Herrgott des Ostens und des Westens, der Welten oben und unten,
und der sichtbaren und unsichtbaren Wesen,

Gieße aus über uns Deine Liebe und Dein Licht,
Gib Nahrung unserem Körper, unserem Herzen, unserer Seele.
Gebrauche uns für das Ziel, das Du erwählst in Deiner Weisheit,
Und führe uns auf dem Pfad Deiner Güte, die Dir eigen ist.

Ziehe uns näher zu Dir in jedem Augenblick unseres Lebens,
Bis in uns sich widerspiegelt Deine Gnade, Deine Herrlichkeit,
Deine Weisheit, Deine Freude und Dein Friede.

Amen

 

1. Licht  HINDUISMUS

Zur Verherrlichung des Allgegenwärtigen Gottes
entzünden wir dieses Licht – als Symbol für die Hinduistische Religion.

Sacred Music: Om Namah Shivaya. Om Namo Narayanaya.
Om Namo Bhagavate Vasudevaya

Lesung aus den Veden, der Heiligen Schrift
der hinduistischen Tradition.


(Stilles Gebet: Möge die Botschaft Gottes sich überall verbreiten.)
 

Heilgebet

O Du, dessen Wesen
Gnade und Barmherzigkeit,
und dessen Sein nur Friede ist,

Vater, Schöpfer und Erhalter
unseres Lebens,

sende der ganzen Menschheit
Deinen Frieden,
und vereinige uns alle
in Deiner göttlichen Harmonie.

Amen

 

2. Licht  BUDDHISMUS

Zur Verherrlichung des Allgegenwärtigen Gottes
entzünden wir dieses Licht – als Symbol für die Lehre Buddhas.

Namu Amida Butsu.
Sacred Music: Om Mani Padme Hum. Om Amitabha Hrih.
Tadyatha: Gate gate paragate parasamgate bodhi svaha.
Om Chakrasamvara Saparivara Om Ah Hum.
Om tare tuttare ture svāhā
.

Lesung aus dem Pali Kanon,
der Heiligen Schrift der buddhistischen Tradition.

 

Inspirierer meines Denkens,
Tröster meines Herzens,
Heiler meines Geistes,

Deine Gegenwart erhebt mich von der Erde zum Himmel,
Deine Worte fließen wie der heilige Strom,
Dein Gedanke steigt auf wie ein göttlicher Quell,
Dein Zartgefühl erweckt Zuneigung in meinem Herzen.

Geliebter Lehrer,
Dein ganzes Wesen ist Vergebung.

Wolken von Zweifel und Furcht zerstreut
Dein durchdringender Blick;

Alle Unwissenheit schwindet
in Deiner erleuchtenden Gegenwart;

Neue Hoffnung wird in meinem Herzen geboren,
wenn ich Deine friedvolle Atmosphäre atme.

O inspirierender Guide
auf des Lebens verwirrenden Wegen,
In Dir fühle ich eine Überfülle von Segen.


 

Dem Einen entgegen,
der da ist die Vollkommenheit
der Liebe, der Harmonie und der Schönheit,
der einzig Seiende,
vereint mit all den erleuchteten Seelen,
die den Meister, den Geist der Führung verkörpern.

 

Gnadenreichster Herr, Meister,
Messias und Erlöser der Menschheit,
Dich grüßen wir in aller Demut.
Du bist der erste Ursprung und die letzte Folge,
das göttliche Licht und der Geist der Führung,
Alpha und Omega.

Dein Licht ist in allen Formen, Deine Liebe in allen Wesen;
in der liebenden Mutter, im gütigen Vater, im unschuldigen Kind,
im hilfreichen Freund, im inspirierenden Lehrer.

Gib, dass wir Dich erkennen,
in all Deinen heiligen Namen und Gestalten:
als Rama, als Krishna, als Shiva, als Buddha;
Lass uns Dich erschauen als Abraham, als
Salomo, als Zarathustra,
als
Moses, als Jesus, als Mohammed, und in vielen anderen
Namen und Gestalten, der Welt bekannt und unbekannt.

Wir preisen Deine Vergangenheit,
Deine Gegenwart erleuchtet tief unser Wesen,
und wir suchen Deinen Segen in der Zukunft.
O Botschafter, Christus, Nabi, Gottes Rasul!

Du, dessen Herz unablässig emporstrebt,
Du kommst auf die Erde mit einer Botschaft,
wie eine Taube von oben, wenn Dharma verfällt, und
sprichst das Wort aus, das in Deinen Mund gelegt wird,
so wie das Licht den wachsenden Mond füllt.

Lass den Stern des göttlichen Lichtes,
der in Deinem Herzen leuchtet, sich widerspiegeln
in den Herzen deiner Getreuen.

Möge die Botschaft Gottes sich überall verbreiten
und die ganze Menschheit erleuchten und sie
vereinigen zu einer einzigen Familie
in Gott, dem Vater und der Mutter. Amen

 

3. Licht  ZARATHUŠTRA

Zur Verherrlichung des Allgegenwärtigen Gottes entzünden wir
dieses Licht, das symbolisch die zoroastrische Tradition repräsentiert.

Sacred Music: Ashem vohû vahishtem astî ushtâ astî ushtâ ahmâi hyat ashâi vahishtâi ashem.
Armaiti – Anahita – Atar – Vayu. Ahura Mazdâh – Ahura Mazdâh.

Lesung aus dem Zend Avesta,
der Heiligen Schrift der zoroastrischen Tradition.


(Stilles Gebet: Gieße aus über uns Deine Liebe und Dein Licht.)

 

Heilgebet

O Du, der Du bist
der Führer unserer Seelen,
der Meister unserer Gedanken
und der Herr unserer Körper,

wir bieten uns Dir demütig dar,
damit Du uns als Kanäle
Deiner Liebe, Deines Lichtes und
Deines Lebens gebrauchen mögest,

und wir fähiger sein werden,
Dir und der Menschheit
zu dienen.

Amen

 

4. Licht  JUDENTUM

Zur Verherrlichung des Allgegenwärtigen Gottes entzünden wir
dieses Licht, das symbolisch die jüdische Tradition repräsentiert.

Sacred Music: Shema Israel, Adonai Elohenu! Adonai Echod. –
Der Herr ist unser Gott, der Herr allein. (5 Mose 6.4).
"Ve-ahavta …be schnej lewawcha, be schnej ezarejcha."

Lesung aus der Tora,
der Heiligen Schrift der jüdischen Tradition.

 

Fackel in der Dunkelheit,
Stab in der Stunde meiner Schwäche,
Fels in des Lebens Mühsal,

Du, mein Meister, machst die Erde zum Paradies.
Deine Gedanken geben mir überirdische Freude,
Dein Licht erleuchtet meines Lebens Pfad,
Deine Worte erfüllen mich mit göttlicher Weisheit.

Ich folge Deiner Spur,
die mich zum ewigen Ziele führt.

Tröster der Verzweifelten,
Stütze der Bedürftigen,
Freund derer, die die Wahrheit lieben,

gesegneter Meister,
Du bist der Prophet Gottes.


 

Vers l'Unique
la Perfection d'Amour, d'Harmonie et de Beauté
le Seul Être
uni à toutes les âmes illuminées
Qui forment l’incorporation de
l’Esprit Guide.

 

O Du,
der Du bist die Vollkommenheit
von Liebe, Harmonie und Schönheit

Herr des Himmels und der Erde

Öffne unsere Herzen
damit wir Deine Stimme hören
die ständig in unserem Innern erklingt.

Enthülle uns Dein göttliches Licht
verborgen in unseren Seelen,
damit wir das Leben
besser erkennen und verstehen.

Gnadenreichster und Barmherziger Gott
Gib uns Deine große Güte
Lehre uns Dein liebendes Verzeihen
Hebe uns über die Unterschiede und Abgrenzungen,
die uns voneinander trennen

Sende uns den Frieden
Deines göttlichen Geistes

und vereinige uns alle
in Deinem vollkommenen Sein.

 Amen

 

5. Licht  CHRISTENTUM

Zur Verherrlichung des Allgegenwärtigen Gottes entzünden wir
dieses Licht, das symbolisch das Christentum repräsentiert.

Sacred Music: Kyrie Eleison, Christe Eleison, Kyrie Eleison.
Sanctus.
Halleluja (Hal-El-Hu-Ya).

Lesung aus dem Neuen Testament,
der Heiligen Schrift der christlichen Tradition.


(Stilles Gebet: Enthülle uns Dein göttliches Licht.)

 

Heilgebet

O Du,
Licht unserer Seelen,
Leben aller Wesen,
Heiler der Herzen,

alles vermögender und allmächtiger Gott,
Verzeiher unserer Unvollkommenheiten,

nimm von uns allen Schmerz und alle Leiden,
und mache uns zu Deinem Werkzeug,

damit wir andere von ihren Leiden
und Schmerzen befreien mögen

und ihnen Dein Licht, Dein Leben,
Deine Freude und Deinen Frieden
übermitteln können. Amen

 

6. Licht  ISLAM

Zur Verherrlichung des Allgegenwärtigen Gottes entzünden wir
dieses Licht, das symbolisch die Tradition des Islam repräsentiert.

Sacred Music: Ya Sami, ya Kalam! -- O Du, der Du der Zuhörende und das Wort bist!
Ya Majid! -- Alle Herrlichkeit hat deinen Ursprung in Dir!

Lesung aus dem Heiligen Qur'an: Sure 16:36; Sure 35:25 / Sure 40:78

„Wir haben aus der Mitte jeder Gemeinschaft einen Gesandten erweckt.
Und sicherlich entsandten Wir schon Gesandte vor dir;
und es sind darunter manche, von denen Wir dir noch nicht erzählten.
Und Gott macht hörend, wen Er will. Du bist ein Warner bloß.“

 

Warner vor kommenden Gefahren,
Erwecker der Welt aus dem Schlaf,
Überbringer der Botschaft Gottes,

Du bist unser Erlöser.

Sonne im Dämmer der Schöpfung,
Licht des ganzen Universums,
Erfüllung des göttlichen Wollens,

Du ewiges Leben,
wir suchen Zuflucht in Deiner
liebenden Umarmung.

Geist der Führung,
Quell aller Schönheit und
Schöpfer von Harmonie,

Liebe, Liebender und geliebter Herr,
Du bist unser göttliches Ideal.

 

 

The Feminine Divine

Hymne an das Ewig-Weibliche
 


O Transubstantial Light

Thou art unseen, imperceptible,
whether in warm rays of the sun
or in cool moonbeams.

The skyey lamps disclose only
Dame Nature, not Thee.

The world of matter revealed
by gross luminaries is but darkness to me.
Train my vision to see Thy hidden effulgence,
transfiguring the whole of creation.

When I sit with eyes closed,
enveloped in self-created shadows,
cause Thou to blaze upon me
in splendor the aurora of intuition.

With worshiping gaze may I watch Thee
in Thy ritual dance of cosmic activities.

Paramhansa Yogananda

 

In man We have designed Our image; In woman We have finished it.
Woman, my stepping stone in the ascent towards Thy shrine.
The one whom You choose You will bring near to Thy.

 
Öffnet mir die Pforten der Gerechtigkeit,
damit ich eintrete, um dem Herrn zu danken.
Psalm 118:19

 

 

7. Licht  ZUR  VEREHRUNG  DER  WEIBLICHEN  SEITE  GOTTES

Zur Verherrlichung des Allgegenwärtigen Gottes entzünden wir dieses Licht, das
symbolisch den weiblichen Aspekt Gottes repräsentiert, der in vielen Völkern Unserer Erde
als Große Mutter, in den Großen Mysterien als Das Ewige Feminine dargestellt ist.

 

Anrufung

Ya Shafi    –      
  

Göttlicher Heiler
Heile meinen Körper, mein Herz und meine Seele

Ya Kafi    –      

Du bist all-erfüllend

 

Heilgebet

 Geliebter Herr, Allmächtiger Gott
Durch die Strahlen der Sonne, Durch die Wellen der Luft,
Durch das alldurchdringende Leben im Weltenraum // reinige und belebe
uns neu, und wir bitten // heile unsere Körper, unsere Herzen, unsere Seelen.

  

Stilles Heilen

O Du // der Heiler unserer Körper, Herzen und Seelen //
durch Deine Gnade und durch Deine allerfüllende Heilkraft //
mögen alle jene / deren Namen und Bedürfnisse Du kennst //
durch Dich geheilt sein. //   kūn… – kūn… – kūn…

________________________________________________________________________________________________________________  


Sat – Chit – Ananda

„Wer bist Du, süßes Licht, das mich erfüllt Und meines Herzens Dunkelheit erleuchtet? Du leitest mich gleich einer Mutter Hand, Und ließest Du mich los, so wüsste keinen Schritt ich mehr zu gehn. Du bist der Raum, der rund mein Sein umschließt und in sich birgt, Aus Dir entlassen, sänk' es in den Abgrund des Nichts, aus dem Du es zum Sein erhobst. Du, näher mir als ich mir selbst Und innerlicher als mein Innerstes – Und doch ungreifbar und unfassbar Und jeden Namen sprengend: Heiliger Geist – ewige Liebe! / Bist Du das süße Manna nicht, das aus des Sohnes Herzen in mein Herz überströmt, Der Engel und der Sel'gen Speise? Er, der vom Tod zum Leben sich erhob, Er hat auch mich zu neuem Leben auferweckt vom Schlaf des Todes. Und neues Leben gibt Er mir von Tag zu Tag Und einst soll mich seine Fülle mich durchfluten, Leben von Deinem Leben – ja Du selbst: Heiliger Geist – ewiges Leben! / Bist Du der Strahl, der von des ew'gen Richters Thron herniederzuckt und einbricht in die Nacht der Seele, die nie sich selbst erkannt? Barmherzig-unerbittlich dringt Er in verborgne Falten. Erschreckt vom Anblick ihrer selbst, gewährt sie Raum heiliger Furcht, dem Anfang jener Weisheit, die aus der Höhe kommt und in der Höhe uns ganz fest verankert Deinem Wirken, das neu uns schafft: Heiliger Geist – alldurchdringender Strahl! Bist Du des Geistes Fülle und die Kraft, durch die das Lamm die Siegel löst von Gottes ew'gem Ratschluss? / Von Dir getrieben, reiten des Gerichtes Boten durch die Welt und scheiden mit scharfem Schwert das Reich des Lichtes von dem Reich der Nacht. Dann wird der Himmel neu und neu die Erde und alles kommt an seinen rechten Ort durch Deinen Hauch: Heiliger Geist – siegende Kraft! Bist Du das Lied der Liebe und der heil'gen Scheu, das ewig tönt um Gottes Thron, das aller Wesen reinen Klang in sich vermählt? Einklang, der zum Haupt die Glieder fügt, darin ein jeder seines Seins geheimen Sinn beseligt findet und jubelnd ausströmt, in Deinem Strömen: Heiliger Geist – ewiger Jubel!“ Teresia Benedicta a Cruce OCD  

 

 

 

Weihe Russlands an das Unbefleckte Herz


O Mutter der Menschen und Völker,
die Du all ihre Leiden und Hoffnungen kennst

Und mit mütterlichem Herzen an allen Kämpfen
zwischen Gut und Böse, zwischen Licht und Finsternis
Anteil nimmst, die unsere heutige Welt erschüttern,

Höre unser Rufen, das wir unter dem Antrieb
des Heiligen Geistes direkt an Dein Herz richten,

Und umfange mit Deiner mütterlichen und dienenden Liebe
diese unsere Welt, die wir Dir anvertrauen und weihen,
erfüllt von Sorge um das irdische Heil der Menschen und Völker.

Vor allem überantworten und weihen wir Dir jene Menschen und
Völker, die dieser Überantwortung und Weihe besonders bedürfen.

Nimm die ganze Menschheitsfamilie, die wir mit liebender Hingabe
Dir, O Mutter, anvertrauen, unter Deinen mütterlichen Schutz.

Von Hunger und Krieg; von Atomkrieg, unkontrollierbarer Selbstzerstörung
und jeder Art des Krieges: befreie uns! Von den Sünden gegen das Leben
des Menschen von seinen Anfängen an: befreie uns! Vom Hass und von
der Missachtung der Würde der Töchter und Söhne Gottes: befreie uns!

Vom Versuch, in den Herzen der Menschen sogar die Wahrheit von Gott
zu ersticken: befreie uns! Vom Verlust des Bewusstseins von Gut und Böse:
befreie uns! Von den Sünden gegen den Heiligen Geist: befreie uns, befreie uns!

Höre diesen Hilfeschrei, in welchem das Leid aller Menschen zu Dir ruft,
das Leid ganzer Völker! ganzer Kontinente!

Hilf uns mit der Kraft des Heiligen Geistes, alle Sünde zu besiegen:
die Sünde des Menschen und die Sünde der Welt, Sünde in jeglicher Form.

Noch einmal zeige sich in der Geschichte der Welt die unendliche Macht
der erbarmenden Liebe. Möge die erbarmende Liebe die Gewissen wandeln!
In Deinem unbefleckten Herzen offenbare sich allen das Licht der Hoffnung!

‚Auch bitten wir: Herr, zeige, dass die Liebe stärker ist als der Hass.
Dass sie stärker ist als der Tod. Steig in die Nächte und Unterwelten
dieser unserer modernen Zeit hinab, und nimm die Wartenden an die Hand.

Führe sie ins Licht. Hilf uns zum Ja der Liebe, die uns absteigen
und ebenso mit Dir aufsteigen lässt. Amen.‘
(Benedikt XVI. in der Osternacht).

Lucia von Fatima und Johannes Paul II
»Weihegebet vom 25. März 1984«


Er steigt von der Erde in den Himmel und wiederum steigt er zur Erde hinunter und nimmt die Kraft
des Oberen und des Unteren in sich auf; seine Kraft ist vollkommen, wenn sie sich der Erde zugewendet
hat (Tabula Smaragdina) / Veni redemptor. Intende qui regis Israel (Ambrosianischer Weihnachtshymnus).

Der, der aufsteigt, ist 'der Namenlos, Formlos, Raumlos, Zeitlos': Er, der keinen leiblichen Vater kennt,
herrscht über Pfaffen und Narren, Teufel und Tyrannen, 'über wem erhebt sich nicht Sein Licht?' (Hiob
25:3). Der herabkommt, ist von der heiligen Jungfrau hervorgebracht, jenes 'Brot vom Himmel', das im
Urgrund und Schöpfer alles Guten 'Das Licht der Frauen' zeugt: "Ich bin der Gott, der Frieden schafft."

[NZZ, Briefing, 2023-03-10 17:00  'Bei gewissen Leuten kann man nicht mehr von Putin-Verstehern
sprechen. Es sind Putin-Verehrer.' Genauer gesagt: Männer, die selbst nicht mit der unbefleckten
Empfängnis verheiratet sind, können auch "Russland" nicht 'dem unbefleckten Herzen' weihen.
]

 

 

 

Denn eine große Not wird über das Land hereinbrechen. Lukas 21:23
Dialog muss von den Engelssphären, dem Himmelsfeuer der männlichen Seele
ausgehen. Dadurch gelangen Frauen zu dem Gedächtnis vor ihrer Geburt.
Verliebtheit hat den Feigenbaum verbannt in psychotischen Traum.
Doch das Unbefleckte Herz der Frau sucht unaufhörlich jenen Ruhm,
die Glorie der hu-many Seelen Universalen Gemeinwesens.

Wenn Frauen diesen Glanz, diesen Ruhm der Männer Universalen Gemeinwesens
nicht mehr erspüren können – diesen vorzüglichen Geist jener Bruderschaft,
den die Alten 'Agni', Feuerzungen, nannten, jenes altruistische Human-Wesen,
das durchscheint, durch das, was erscheint, und das Beethoven im Finale seiner
9. Sinfonie in „Freude schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, Wir betreten
feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum“ wieder hörbar, und damit der ganzen
Menschheit erfühlbar gemacht hat – dann geraten sie in des Herzens Verzweiflung,
dann brauchen sie etwas, um sich zu retten aus dieser Verzweiflung, welche
ungestillt auf Erden Krankheit, Elend, Tod durch Krieg gebiert.

Kultureller Geist muss von oben herabkommen, sonst wird Weiblichkeit zu Staub.

Heilung können Männer nicht durch Reden, Predigen bringen oder indem sie
Tagungen abhalten: sie müssen in dem mit eigenen Händen geschaffenen Tempel,
dem Heiligtum der Großen Göttin, das Erlebnis ihres heiligen Geistes hervorbringen,
sodass Frauen beim Aufstieg zu ihrer Seele, und vor dem Aufstieg schon,
die subtile Welt, dann die Welt der Metapher, der Gestalten ohne Materie,
um dann im weiteren Hinlauf ihres Aufstiegs, die Welt des Lichtes,
nicht-physisches Licht, das Licht ihrer Seele 'Noor-un-Nisa' verspüren.

Erreichen Frauen diesen Zustand, wo sie das Immerwährende berühren,
jene Erkenntnis, die nicht im existentiellen Zustand vorhanden war,
die sich auch nicht intellektuell sammeln lässt, enthüllt sich Ewige Liebe,
und wäre sie die ganze Zeit vollständig verhüllt gewesen.

Es scheint, dass Männer in ihrem Leben gefangen sind. Wo auch immer Sie hingehen, als asketische Pfarrer, als Geschäftsmänner, oder einfach nur als Adam – sie stoßen auf Mauern: unerschütterliche Gewohnheiten, feindliche Brüder, schwer fassbare feministische Gelüste. Und die einzige Richtung, die Ihnen nicht verschlossen scheint: eine Konsum-, Genuss- und Hotelwelt – Krieg führt sie noch tiefer in den Sumpf. Im Tempel Universel aber reißt 'die Wolke über dem Heiligtum' auf, damit sie Gottes Thron, hoch über den Minaretten, sehen können: Ineffabile Divina, die unbefleckte Empfängnis – der Weg zur Freiheit. Es geht also nicht darum, was Männer sein, haben können, sondern was sie tun und erreichen können; das allerdings nur, wenn 'Buddha als die Frauen' ihnen dazu verhilft.


Banksy-
Graffito auf einem kriegszerstörten Haus in Borodjanka nahe Kiew / Foto: Ed Ram/Getty Images

 

 

 

Und ich sah das All, und das All war eins  War ganz die Gestalt der weiblichen Schönheit
Das Gestaltlose war in Ihre Gestalt eingegangen  Vor mir und in mir warst allein nur Du.
Sergeevič Solov'ev


An die Drei Könige

Des Lebens Ursprung, die Ursubstanz, sind Frauen,
welche das Geheimnis des Werdens bergen.

Dieses Geheimnis werden Männer nur dann lüften können,
wenn sie das innere Wesen Notre Dames verstehen lernen;
denn nur die göttliche weibliche Natur kann und darf
die große Lehrmeisterin der »Drei Könige« sein.

Will die Menschheit an spirituellem Planetarischen Bewusstsein der Frauen
und Heiliggemäßem religiöser Männer wieder gesunden, so dürfen wir
uns nicht mehr auf tantrische (mechanische) und taoistische (hydraulische)
Nebenerscheinungen der Liebe stützen, sondern müssen in erster Linie dafür Sorge tragen,
die großen gesetzmäßigen Vorgänge zu ergründen, wie und auf welche Art und Weise
Mutter Erde, »das Unbefleckte Herz«, ihr Blut bereitet und den eucharistischen Orten
der ‚Erscheinung des Herrn‘ – dem gebenden Äußeren (koinonia: das Gastmahl)
und dem empfangenden Inneren Tempel – 'das Wasser des Lebens' zuführt.

Haben »die Drei Könige« dieses Geheimnis gelüftet und ahmen sie
getreulich nach, was durch Jahrtausende in den Religionen der Erde erprobt ist,
dann sind die Kulturell-Kreativen im Geist unfehlbar, und dann erst können sie
sinngemäß in das große Lebenswerk der Natur "eingreifen" und im Übermaß
die besten und edelsten Früchte ernten, die Mutter Erde, »Notre-Dame« und
»ihr Kind« (Christi Persönlichkeit als Frau) kraft des pulsierenden Blutes
Ihres Unbefleckten Herzens in unzähligen Variationen aufbaut und erhält.

Mögen »die Drei Könige« erforschen, was sie nicht sehen können,
aber unbedingt wissen müssen, wenn die Menschheit –
sich von Chaos, Epidemien und Kriegen befreiend –
gesund bleiben und damit dem Zweck des Lebens,
dem steten Aufbau des »Universel« dienen will.

Männer haben an der Mutter Erde bisher nur Verbrechen begangen
und damit nur sich selbst, sondern auch ihrer Umwelt schweren Schaden zugefügt.
Wie wird es nach einem Menschenalter aussehen, wenn es in diesem Tempo bergab
geht, wie es bisher gegangen ist? Welcher Zukunft gehen unsere Kinder entgegen,
wenn kein Mittel gefunden wird, um diesen schrecklichen Verfall zu hemmen?

Die »Drei Könige« 'Rama, Krishna, Shiva' stehen heute schon vor Erscheinungen,
die doch jeden ernst denkenden Menschen in seinem Inneren erschüttern muss.
Welchen Zweck hat es noch, sich dauernd zu belügen oder sich der sinnlosen Hoffnung
hinzugeben, dass es irgendwie von selbst wieder besser werde? –
Wollen Männer sich das Leben wieder schön und begehrenswert gestalten,
dann müssen die »Drei Könige« ihre Gaben dorthin bringen, wo
»das Unbefleckte Herz der Göttlichen Mutter« wirkt, wo das Leben beginnt:
im heiligen Raum, den Tempel »Universel«, den es jetzt zu errichten gilt.

Der Lebensursprung des Friedens und der Gesundheit der ganzen Menschheit sind
'die Guten Frauen und Guten Männer', welche das Geheimnis allen Werdens bergen.
Dieses Geheimnis wird sich uns nur dann offenbaren, wenn wir das Innerste Wesen,
die aufströmende und herabsteigende Essenz der »Unbefleckten Empfängnis« verstehen.

(nach Viktor Schauberger, 'Unsere sinnlose Arbeit': Das Heilwasser für Mensch, Tier und Boden)

 

 

 

Kosmische Invokation

Wir verehren und loben den Einen,
den Ersten und Letzten, den Inneren und Äußeren,
den Unendlichen und Ewigen;

Dessen Kraft, hinter jedem Werk, jedem Wort,
jedem Gedanken lebendig ist, und der da ist
der Liebende, der Geliebte und die Liebe selbst.

Mit Ehrfurcht, Demut und Anerkennung,
rufen wir all die erleuchteten Seelen an,
die wir als heilige Boten, spirituelle Propheten,
Heilige Gottes und religiöse Meister erkennen,

sowie die Männer und Frauen aller Zeiten und Kontinente,
deren Herzen zur Reife gelangten.

Ihr Vermächtnis ist Der Universel; eine einzige Linie
der Weisheit umspannt den gesamten Erdkreis
und gehört der ganzen Menschheit an.

In diesem großen Strom der Liebe,
der den heiligen Geist der Welt lebendig erhält,
möge Die Frau aller Völker uns den Pfad der Liebe,
der den Menschen noch Geheimnis ist, offenbaren.

 

 

Friedensgebet

Sende uns Deinen Frieden, O Herr,
der vollkommen und immerwährend ist,
auf dass unsere Seelen Frieden ausstrahlen.

Sende uns Deinen Frieden, O Herr,
auf dass unser Denken und Sprechen
und Handeln im Einklang ist.

Sende uns Deinen Frieden, O Herr,
auf dass wir zufrieden und dankbar sind
für Deine reichlichen Gaben.

Sende uns Deinen Frieden, O Herr,
auf dass wir inmitten unseres weltlichen Streites
uns Deiner Seligkeit erfreuen.

Sende uns Deinen Frieden, O Herr,
auf dass wir alles ertragen, alles dulden mögen,
im Gedanken an Deine Gnade und Barmherzigkeit.

Sende uns Deinen Frieden, O Herr,
auf dass unser Leben eine göttliche Vision wird,
in Deinem Licht möge alle Dunkelheit vergehen.

Sende uns Deinen Frieden, O Herr,
unser Vater und Mutter,
auf dass wir, Deine Kinder auf Erden,
uns vereinigen mögen in einer Familie.
Amen

Prayer for The Peace
of the World

 O Thou,
the Almighty Sun,
whose light cleareth away
all clouds.

 We take refuge
in Thee.

 King of all men,
God of all deities.
Lord of all angels.

 We pray Thee,
dispel the mists of illusion
from the hearts of the nations,
and lift their lives by Thy
all-sufficient power.

 Pour upon them
Thy limitless love,
Thy everlasting life,
Thy heavenly joy, and
Thy perfect peace.

 Amen.

 
 

 


8. Licht  BEKANNT UND UNBEKANNT

Zur Verherrlichung des Allgegenwärtigen Gottes entzünden wir dieses Licht
als Symbol für all diejenigen, der Welt bekannt und unbekannt, die das Licht
der Wahrheit hochgehalten haben gegen das Dunkel menschlicher Unwissenheit.

 

„Jede Zeit entdeckt auch ihren eigenen Aspekt des Geheimnisses Gottes.“
Hans Urs von Balthasar

 

Shafi  –  Kafi

Einatmung – shafi – einströmend das Licht des Universums
(passiv durch Identifikation mit der Kraft, die einatmet, wenn wir einatmen)
ausströmend – in der Emotion der göttlichen Heilkraft – kafi.

 

Prayer for the Peace of the World / Stilles Heilen

 

Deine Kinder ordnen Gesang und Jubel an (Chanukka / Markus 7,27),
damit sie von Kind auf  Die Heiligen Schriften  kennen,
die Dich unterweisen
(2 Timotheus 3,15-16).

 

UNIVERSEL

O Du, der du bist der Schöpfer,
Gestalter und Erbauer des Kosmos,
baue mit Deinen eigenen Händen den Universel,
Unseren Tempel für Deine göttliche Botschaft
von Liebe, Harmonie und Schönheit.

 

Wisse, dass wir nicht durch Nachdenken und Einsicht, sondern nur durch unser Gefühl
und unsere Gesinnung der höchsten und reinsten Wahrheiten teilhaftig werden.
François Anatole Thibault

 

 

 
 



Der Herr segne uns und behüte uns. Er zeige uns sein Angesicht
und erbarme sich unser. Er wende uns sein Antlitz zu
und schenke uns den Frieden. Der Herr segne uns.
Numeri 6:22-27

 

 
 

 
 



Ite missa est
Benedicamus Domino (Psalm 95:6)

Z
ur himmlischen Gemeinschaft führe uns der König der Engel

 

 

Kunst der Fuge – Choral: Vor Deinen Thron tret ich hiermit.

Chorus in excelsis: Sanctus – Sanctus – Sanctus

Hosianna! 'Gerettet ist das edle Glied der Geisterwelt vom Bösen, wer immer strebend sich
bemüht, den können wir erlösen. Und hat an ihm die Liebe gar von oben teilgenommen,
begegnet ihm die selige Schar mit herzlichem Willkommen.'
(Johann Wolfgang von Goethe)

Regis Iussu Cantio Et Reliqua Canonica Arte Resoluta. S.D.G.


 

 

MÖGE DER SEGEN der Unbefleckten Empfängnis AUF UNS RUHEN

MÖGE Ihre GEGENWART UNSERE HERZEN ERLEUCHTEN

MÖGE DER FRIEDE MIT UNS SEIN.

 

DURCH DEN HEILAND, DEM ALLEINIGEN GOTT, UNSEREN HERRN

SEI HERRLICHKEIT, MAJESTÄT, MACHT UND GEWALT

VOR ALLER ZEIT  UND JETZT  UND IN EWIGKEIT. AMEN.

Judas 25

 

 

 

français

english

español

italiano